Willkommen

 

Ein hohes weißes Band umfasst das Ökumenische Gemeindezentrum Diezenhalde, in dem die Evangelische Christuskirchengemeinde und die katholische Vater-Unser-Gemeinde ihre Heimat haben. Mit seinen großen hellen Räumen bietet es reichlich Platz für die verschiedenen Aktivitäten unserer Kirchengemeinde. Dabei ist die Ökumene ein besonderer Auftrag und Schwerpunkt unseres Gemeindelebens.

 

Gottesdienste

 

Aktuelles

Herzliche Einladung zum Gottesdienst

Auch in Zeiten der Coronapandemie feiern wir regelmäßig an den Sonn- und Feiertagen miteinander Gottesdienst.
Eine vorherige Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht erforderlich. Sie können sich aber das Ausfüllen des notwendigen Formulars mit den Kontaktdaten ersparen, indem Sie unser Online-Anmeldesystem nutzen.
Bei geeignetem Wetter findet der Gottesdienst im Freien im Atrium hinter dem Ökumenischen Gemeindezentrum statt. Bei heißem Wetter empfiehlt es sich, einen Sonnenschutz zum Gottesdienst mitzubringen (z.B. Sonnenhut oder Regenschirm).
Übersicht über unsere aktuellen Gottesdienste
Weitere allgemeine Informationen zu unseren Gottesdiensten

Abschied von Diakon Martin Rebmann

Ende April ist der katholische Diakon Martin Rebmann zum Diakon im Stadtdiakonat in Friedrichshafen ernannt worden. Er tritt seine neue Stelle am 1. Juli an. In der Ökumene war Martin Rebmann hier bei uns auf der Diezenhalde ein wichtiger Wegbegleiter. Als Christuskirchengemeinde danken wir ihm herzlich für sein Engagement im ökumenischen Miteinander unserer Gemeinden und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen. Im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes am 13. Juni um 11.15 Uhr werden wir Diakon Martin Rebmann verabschieden. (bitte mit vorheriger Anmeldung).  

 

Konfirmation und neuer Konfirmandenjahrgang

Nach ursprünglicher Planung wäre am 2. Mai der aktuelle Konfirmandenjahrgang mit der Konfirmation feierlich zu Ende gegangen. Diesen Planungen hat die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun werden wir die Konfirmationen erst im Sommer miteinander feiern – nämlich am Sonntag, dem 18. Juli.

Auch der Start des neuen Konfirmandenjahrgangs wird in Folge der Corona-Pandemie später als sonst üblich erfolgen. Wir werden nicht wie sonst üblich im Juli in das Konfirmandenjahr starten, sondern erst nach den Sommerferien. In der zweiten Juniwoche werden wir mit einem entsprechenden Infobrief alle Jugendlichen aus unserer Gemeinde anschreiben, die zwischen dem 1.7.2007 und dem 31.10.2008 geboren sind und derzeit die siebte Klasse besuchen. Wer bis Mitte Juni keine Einladung erhalten hat, melde sich bitte im Pfarrbüro der Christuskirchengemeinde.

Projekte für Burkina Faso 2021

Der Evangelische Kirchenbezirk Böblingen und die Evangelischen Kirchen in Burkina Faso pflegen eine langjährige Partnerschaft. Unser gemeinsames Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in Burkina Faso. Die von uns unterstützten Projekte werden vom kirchlichen Büro für Entwicklungshilfe (ODE) in Burkina Faso ausgewählt und umgesetzt. 2021 wollen wir diese Projekte finanzieren:

  • Fertigstellung einer Schule für sehbehinderte Kinder mit 4 Klassenzimmern
  • Bohrung eines Brunnens einer kirchlichen Realschule
  • Ländliche Strukturentwicklung PARI-KN


Weiterlesen

25 Jahre Zen-Meditation

Seit 25 Jahren trifft sich im Ökumenischen Gemeindezentrum Diezenhalde eine Gruppe, um 90 Minuten lang gemeinsam zu meditieren. Die Stille ist eine wunderbare Lehrerin. Ganz vorsichtig entdecken die christlichen Kirchen wieder die Kraft des Schweigens. „Beten heißt nicht sich selbst reden hören. Beten heißt still werden und still sein und warten, so lange, bis der Betende Gott hört.“ So schrieb Sören Kierkegaard vor etwa 100 Jahren. 

Weiterlesen

Füreinander Dasein: „Böblingen hilft“

Die evangelische Christuskirchengemeinde begrüßt die Initiative „Böblingen hilft“, die sich aus dem Aktionsbündnis „Buntes Böblingen“ entwickelt hat. Die Idee dieser Initiative ist, Menschen, die Hilfe brauchen, zusammenzubringen mit Menschen, die in diesen Zeiten anderen helfen wollen.
Als Christuskirchengemeinde halten wir „Böblingen hilft“ für ein gutes Zeichen, in diesen Zeiten zusammenzuhalten und denen, die Hilfe und Unterstützung brauchen, beizustehen. Gerade wir als Christinnen und Christen wollen die Liebe Gottes nicht nur in Worten, sondern auch in Taten weitergeben und Hoffnung wecken. Denn „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Tim 1,7)

Details

Segenslied in schwerer Zeit

Im Rahmen eines kleinen Online-Experiments haben Menschen unserer Gemeinde allein und doch vereint ein Segenslied eingesungen, das uns allen Trost und Mut geben soll. Das Lied „Mögen sich die Wege“ kam im Karfreitagsgottesdienst aus der Christuskirchengemeinde zur „Uraufführung“.

Hier können Sie sich das Lied ansehen

 

Musik in der Kirchengemeinde - auch in Zeiten von Corona

Foto: Lehmann (Gemeindebrief)

Günther Haußmann gehört zu den Personen, die regelmäßig unsere Gottesdienste an Klavier und Orgel begleiten. Er hat Klavierimprovisationen zu fünf Passions- und fünf Osterliedern eingespielt.

Details mit Link zu den Aufnahmen

Ein Videoauftritt des Vater-Unser-Chores  und die Uraufführung der Neukomposition "Zeitvergessen" von Günther Haußmann  hier

 

Kalenderblatt

Jahreslosung 2021

Motiv von Angelika Litzkendorf

 

 
  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.06.21 | „Posaunentag im Land“

    Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) lädt am 4. Juli die rund 680 Posaunenchöre in Württemberg ein, in ihren jeweiligen Gemeinden den „Posaunentag im Land“ unter dem Motto „Vertrauenssache Glauben“ zu feiern. Eine Serenade und ein Gottesdienst werden live aus Ulm übertragen.

    Mehr

  • 10.06.21 | „Wir haben einen weiten Weg vor uns“

    Aus Anlass der Kundgebung gegen Antisemitismus am 11. Juni in Ulm erklärt Prälatin Gabriele Wulz im Interview, wie sie selbst antijüdische Haltungen im Alltag und in der kirchliche Arbeit erlebt und was Kirche und Gemeinden dagegen tun können.

    Mehr

  • 10.06.21 | Woche der Diakonie 2021

    Zur Woche der Diakonie ruft das Diakonische Werk Württemberg zu verstärkter Aufmerksamkeit und Engagement für benachteiligte Menschen auf, deren Lage sich nach der Pandemie oft verschlechtern wird. Die Woche der Diakonie beginnt am 13. Juni.

    Mehr