Anmeldungen zum Gottesdienst und Maskenpflicht

Bitte melden Sie sich während der Zeit des Lockdowns über unser Online-Ticketsystem zu den Gottesdiensten an. 

Die Online-Anmeldung hat für Sie große Vorteile:

  • Sie werden per Mail informiert, falls die weitere Entwicklung der Infektionslage kurzfristige Änderungen (bis hin zur Absage eines Gottesdienstes) erforderlich macht.
  • Sie müssen beim Gottesdienst keine Personendaten mehr hinterlegen.
  • Sollten sich Ihre Pläne ändern, können Sie Ihre Anmeldung jederzeit wieder stornieren oder die Anzahl der angemeldeten Personen verändern.

Unmittelbar nach der Online-Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung. Bitte bringen Sie diese zum Gottesdienst mit (Papierausdruck oder Anzeige auf Handy).

Sollten Sie keine E-Mailadresse haben, ist auch eine telefonische Anmeldung im Pfarrbüro bei Frau Bauer (Tel. 27 74 36) möglich – und zwar zu folgenden Zeiten:  

                        dienstags von 10-12 Uhr      und         donnerstags von 10-12 Uhr

Da Sie bei der telefonischen Anmeldung eine Reservierungsnummer erhalten, kann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter nicht als Anmeldung registriert werden. Bitte rufen Sie nur zu den angeführten Zeiten an.

Ab sofort müssen auch in unseren Gottesdiensten FFP2- oder medizinische Masken getragen werden.

In Bewegung - in Begegnung. Ökumenische Bibelwoche 2021 auf Sommer 2021 verschoben

Die evangelische Christuskirchengemeinde und die katholische Vater-unser-Gemeinde laden in jedem Jahr im Januar zur Ökumenischen Bibelwoche ein. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde der Termin aber auf den Sommer 2021 verschoben. Die genauen Termine der einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Ökumenische Gottesdienst zum Bibelsonntag findet aber wie geplant am 24. Januar um 11.15 Uhr statt.

Die Bibelwoche führt in diesem Jahr ins Lukasevangelium und steht unter dem Motto: In Bewegung – in Begegnung.

Das Lukasevangelium ist voll von Menschen in Bewegung die sich begegnen. So begegnen wir den
Personen, so begegnen wir aber auch uns selbst. Und so begegnen wir auch Gott. Immer geht es in den Geschichten darum, wie nah die Personen Jesus kommen möchten, oder wie sehr sie ihn auch auf Abstand halten wollen. An der Nähe zu Jesus entscheidet sich auch die Nähe zum „Reich Gottes“. Wie nah man in Gottes Welt hineingezogen wird, wie nah man Frieden und Gerechtigkeit, Überfluss und Liebe heute schon erfahren kann, das entscheidet sich an der Antwort auf die Frage: Wer ist Jesus Christus - für dich?

Es sind ermutigende Erzählungen gerade in einer Zeit, die sich für mobil hält und doch mitunter zu erstarren droht. Lukas lädt dazu ein, mit Gottes Wirken im Alltag zu rechnen und sich von seinem Geist bewegen zu lassen.

Segenslied in schwerer Zeit

Im Rahmen eines kleinen Online-Experiments haben Menschen unserer Gemeinde allein und doch vereint ein Segenslied eingesungen, das uns allen Trost und Mut geben soll. Das Lied „Mögen sich die Wege“ kam im Karfreitagsgottesdienst aus der Christuskirchengemeinde zur „Uraufführung“.

Hier können Sie sich das Lied ansehen